Umweltfreundlichkeit

 

Das Holz ist ein sehr umweltfreundliches Material. Von der Gewinnung im Wald über die Verarbeitung im Sägewerk bis zur Fertigung des Endprodukts im Werk stellt die Produktion keine nennenswerte Belastung der Umwelt dar. Das liegt im Vergleich zu anderen Baustoffen an der rein ökologischen Rohstoffgewinnung sowie an dem geringen Energieverbrauch beim Transport und bei der Verarbeitung. Die weitere Verarbeitung der Rohstoffe ist umweltfreundlicher im Vergleich zu den anderen Baustoffen. In unserem Betrieb verarbeiten wir das Holz komplett. Ein Teil der Reststoffe wird zum Raumheizung und Trocknung der Rohstoffe verwendet, von den übrigen Abfälle produzieren wir hochwertige Brennstoffbriketts, die wir auch unseren Kunden anbieten.

Das Holz ist ein natürlicher nachwachsender Rohstoff. Vor etwa 200 Jahren war man noch der Meinung, dass diese Ressource sich durch die vielfältige Nutzung schnell erschöpfen würde. Allerdings zeigt die Statistik, dass man in Deutschland jedes Jahr etwa 50 Millionen m3 Holz gewinnt und etwa 80 Mio. m3 nachwachsen. Die Wälder sind durch Neuanpflanzungen verjüngt und junge Bäume brauchen mehr CO2.

Es ist offensichtlich, dass das massive Holzhaus HEXAGON jetzt und in der langfristigen Aussicht einen sehr hohen Umweltstandard für das Leben und für die Umwelt hat.