Energieeinsparung

 

Wer ein Eigenheim baut, will erstklassige Eigenschaften miteinander verbinden: Behaglichkeit und Wohnkomfort; Gesundheit und langlebige Materialien; qualitative Isolation und effiziente Beheizung, die auch bei Energiekrisen behagliches Wohnen ohne explodierende Kosten garantiert.

Das Hexagon-Profil erhöht das natürliche Isolationspotential des Werkstoffes Holz. Im Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP), Stuttgart, seit dem Jahr 2003 wurde verschiedenste Messung nach DIN 52 611-1 durchgeführt. Für die gemessenen, 5-lagigen, 400 mm dicken Außenwandelemente aus 6-eckigen Profilen, beplankt mit Gipskartonplatte innen und OSB-Platte außen, ergab sich ein Wärmedurchgangskoeffizient von 0,27 W/(m2K). Vergleichende Untersuchungen wurden mit variierten Querschnitten vorgenommen. Gegenüber anderen Probekörpern ergab sich bei den 6-eckigen Profilen eine Verbesserung des Wärmedurchgangskoeffizienten von 0,01 W/(m2K) bis 0,03 W/(m2K). Dieser Einfluss wurde rechnersich ermittelt. Die Berechnungen erfolgten mit einem stationären, dreidimensionalen Finite-Differenzen-Programm. Die Wärmeleitfähigkeit der Hexagon-Holzprofile inklusive der Dübel wurde aus IBP-Messungen des Wärmedurchlasswiderstandes (Prüfberichte P5-29/2004 und P5-270/2003) eindimensional rückgerechnet.

Unsere Häuser besitzen in der Standardausführung einen sehr niedrigen Energieverbrauch und können nach Wunsch der Kunden bis zum Passiv- oder Nullenergie-Standard weiter optimiert werden.